Menu

Contact

Fehmarnbelt Business Council
c/o Industrie- und Handelskammer
zu Lübeck
Fackenburger Allee 2
23554 Lübeck
FBBC Manager: Katrin Olenik
olenik@fbbc.eu
Phone: +49 451 6006 230
info@ffbc.eu | www.fbbc.eu

Social Network

Twitter      Xing      LinkedIn

Direct Links

Impressum | Sitemap | E-Mail

Member Sign In

As a registered FBBC member you can log in here.

Contact

FBBC Press statement on new financial analysis of Fehmarnbelt project

Statement of FBBC Chairman Siegbert Eisenach on the renewed financial figures on the Fehmarnbelt Tunnel

The press release was published in German only:

„Die gestern vorgelegte aktualisierte Wirtschaftlichkeitsberechnung zum Fehmarnbelt-Tunnel ist ein hervorragendes Signal für die Umsetzung dieses Mammut-Projektes. Durch Verhandlungen mit den Bietern für die vier größten Tunnelbauaufträge konnte eine Reduzierung der veranschlagten Baukosten erzielt werden. Trotz gleichzeitiger Erhöhung der Reserven wurde somit eine Verringerung der Gesamtkosten erreicht. Es ist sehr erfreulich, dass die Baukosten durch die Verlängerung der kalkulierten Bauzeit deutlich verringert werden können und gleichzeitig Unsicherheiten, die insbesondere durch einen späteren Baubeginn schwerer kalkulierbar werden, durch die Anhebung der Rücklagen stärker abgesichert sind. Darüber hinaus wird auch die Verkürzung der Amortisationszeit von 39 auf 36 Jahre dazu beitragen, dass die dänische Politik das Projekt weiterhin uneingeschränkt unterstützen wird.

Es bleibt allerdings zu betonen, dass diese Überarbeitungen erst nötig wurden, weil sich der Baustart auf Grund des nach wie vor laufenden Planfeststellungsverfahrens für den Tunnel auf deutscher Seite noch um mehrere Jahre verzögern wird. Bei allem Respekt für das geltende deutsche Planfeststellungsrecht, sollte der Gesetzgeber alles dafür tun, dass die Planungsprozesse für Großprojekte wie den Fehmarnbelt-Tunnel in Zukunft zeitlich kompakter gestaltet werden“, so Siegbert Eisenach, Chairman des Fehmarnbelt Business Councils und Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin.

Go back