FAQ

Häufige Fragen

Was ist das FBBC?

Das FBBC ist ein 2007 gegründeter tri-nationaler Zusammenschluss aus insgesamt zehn Wirtschaftsverbänden und Industrie- und Handelskammern in Norddeutschland, Dänemark und Südschweden, die insgesamt rund 400.000 Unternehmen vertreten.

Vorsitzender des FBBC ist seit 2020 Dr. Arno Probst, Unternehmer und Vicepräses der IHK zu Lübeck, zweiter Vorsitzender ist Michael Svane, Direktor beim dänischen Industrieverband Dansk Industri. Das höchste Gremium im FBBC ist das Council. Eine Task Force unterstützt das Council. Jedes Mitglied des FBBC stellt je ein Mitglied in Council und Task Force. Die Geschäftsstelle des FBBC hat ihren Sitz bei der IHK zu Lübeck.

Wer sind die Mitglieder des FBBC?

Eine Übersicht über die Mitglieder des FBBC finden Sie hier →

Wo kann man das FBBC treffen?

Das FBBC ist regelmäßig auf Veranstaltungen vertreten. Eine Übersicht finden Sie hier hier →

Welche Position hat das FBBC zur festen Fehmarnbeltquerung?

Bereits seit der Gründung des FBBC 2007 – noch vor dem Abschluss des Staatsvertrags zwischen Dänemark und Deutschland – verfolgen die Mitgliedsorganisationen ein gemeinsames Ziel: Die feste Fehmarnbelt-Querung soll ab dem ersten Tag zu einem Erfolg für die Region werden.

Das FBBC als Kooperation der durch ihre Lage in der Fehmarnbelt-Region direkt betroffenen Wirtschaftsorganisationen hat die Aufgabe, eine Plattform für die Wirtschaft und alle anderen interessierten Stakeholder in Norddeutschland, Dänemark und Südschweden zu etablieren.

Wie ist der aktuelle Status der festen Fehmarnbeltquerung?

Das dänisch-deutsche Großprojekt zum Bau einer festen Fehmarnbelt-Querung umfasst sowohl den Tunnel zwischen der dänischen Insel Lolland und der deutschen Insel Fehmarn als auch den erforderlichen Ausbau der Anbindungen für Straße und Schiene sowie eine zukunftsfähige und verkehrsgerechte Lösung für die Fehmarnsund-Querung.

Einen gesamten Überblick über den Stand dieser Projekte finden Sie hier → 

Informationen zum aktuellen Projektstand des Fehmarnbelt-Tunnels finden Sie auf der Seite der Projektgesellschaft Femern A/S →

Livestream aus Rødbyhavn von der Tunnelbaustelle →

Was bringt die feste Fehmarnbeltquerung?

Informationen hierzu haben wir in einem Fact-Sheet zusammengefasst. zum Download (PDF) →

Wie kann ich mich beim Bau des Fehmarnbelttunnels beteiligen?

Femern A/S ist Bauherr des Fehmarnbelt-Tunnels, der von den beiden Hauptkonsortien Fehmarn Belt Contractors (FBC) und Femern Link Contractors (FLC) gebaut wird.

Fehmarnbelt Contractors (FBC) ist zuständig für die maritimen Aushubarbeiten und die Landgewinnung, deren Vertrag bereits im November 2019 in Kraft getreten ist. Im Januar 2021 wurden die Verträge mit Femern Link Contractors (FLC) aktiviert, die für den Tunnel, die Portale und Rampen zuständig sind.

Alle Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Femern A/S →

Fehmarn Belt Contractors (FBC) kontaktieren Sie über:
info@fehmarnbeltcontractors.com

Femern Link Contractors (FLC) kontaktieren Sie über:
www.femernlinkcontractors.com

In der Region gibt es darüber hinaus mehrere Geschäftsnetzwerke, die bei der Kontaktvermittlung zu den Konsortien unterstützen und beraten:

Femern Belt Development →
FB Suppliers →

(Quelle: Femern A/S)